Space Vampire



Tutorials für GeoSwags

Was sind GeoSwags?

Wenn meine Cache-Partnerin und Lebensgefährtin etwas macht, dann aber bitte auch richtig. Geocaches werden nicht einfach nur besucht um das Logbuch zu signieren! Nein, wenn man schon mal da ist, kann man auch etwas dafür tun, um anderen Geocachern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Hierzu eignen sich hervorragend die vielfältig herstellbaren GeoSwags. Kleine, zumeist sogar trackbare Sammelgegenstände, die in so gut wie jede Dose passen. Es gibt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, diese sogar selber herzustellen. Oftmals kommen sie so gut bei den Anderen an, dass man Löcher in den Bauch gefragt bekommt, wie man die denn gemacht hat.
Nun, das ausschweifende Antworten hat nun ein Ende!
Nach und nach werde ich hier einige Anleitungen zur Herstellung von GeoSwags veröffentlichen, welche die Holde des Hauses für Interessierte bereitgestellt hat. Den Anfang machen zunächst mal die Bottlecaps. Mal sehen, was als Nächstes folgt...

Tutorials

Bottlecaps

Bottlecap ist das englische Wort für Kronkorken. Und damit erklärt sich auch schon, woraus diese Sorte von GeoSwags hergestellt wird. Die Art der Herstellung kann da jedoch ein wenig variieren.
Zum Tutorial

GeoPennies

GeoPennies sind, ähnlich der Lucky Pennies und Geotoken, kleine Signature Items von Geocachern. Die kleinen Geoswags werden als Dosenfutter in Geocaches für andere Finder hinterlassen, oder bei Events getauscht. Finder dürfen sie behalten und ihrer Sammlung hinzufügen. Da es sich zumeist um SAMMELSTÜCKE mit selbem Tracking Code handelt, werden sie online nur DISCOVERT, aber NICHT online aufgenommen/abgelegt oder gegrabbt. Aufgrund ihrer kleinen Größe passen sie sogar in Filmdosen und die meisten Petlinge.
Zum Tutorial

Woodcoins

Zu Woodcoins haben wir leider kein Tutorial. Jedoch, für Interessierte, eine kleine Übersichtsseite, mit Tipps und einer Begriffserklärung.
Diese findest du hier


Style & Webdesign by Torsten Hübner

© by www.space-vampire.de